Ulrike Fried-Heufel - Initial

Gertrud-Eysoldt-Foyer im Parktheater (Georg-Stolle-Platz 5, 64625 Bensheim)

An der Mainzer Hochschule für Bildende Künste hat Ulrike Fried-Heufel ab 1972 studiert, Schwerpunkte waren die Malerei, Grafik und Bildhauerei. Das parallele Studium der Kunstgeschichte führte sie noch tiefer in die Materie, in die Welt der Künste, Architektur und deren Stile ein – diese Einblicke beeinflussten und prägten ihre Werke, ebenso die Kunstvermittlung als Kunsterzieherin ab 1981 an Gymnasien. Die Formensprache in den frühen Jahren war zunächst gegenständlich und vom Geiste des Humanismus geprägt – mit zunehmender Entwicklung und Auseinandersetzung der äußeren und inneren Welt, lösen sich die Werke vom Diktat der naturnahen Wiedergabe bis hin zur Abstraktion. Auslöser waren jedoch immer besondere Augenblicke, unverhoffte Szenarien. In den letzten zwei Jahrzehnten bestimmt weitgehend Lyrik und Prosa die Motive und deren Interpretationen – vorgegebene Worte lösen freie und spontane Bildinterpretationen aus.
Ihre Ausstellungstätigkeit reicht über Europas Grenzen hinaus, zum Beispiel „Essence of Abstraction“ in New York 2014.

Bildtitel: Initial, Collage 2021

Allgemeine Infos

Die Ausstellung ist jeweils zu den Veranstaltungen im Parktheater zu besichtigen und nach Vereinbarung.

Kontakt Galerien Bensheim

Frau Stefanie Jung

Mo- Do: 08:00 - 12:00 Uhr

Tel: 06251 177816

Impressionen

Zurück